Energie-Initiative Kirchberg e.V.
Initiative für den Raum Hohenlohe zur Verbreitung der erneuerbaren Energien
Aktuelles Presse Infos Projekte Links Kontakt
>Erscheinungsdatum, -zeit: Freitag 27.04.2007, 7:30 Uhr

VERANSTALTUNGSREIHE / "Woche der Sonne" auch im Landkreis Schwäbisch Hall
Gigantischer Energielieferant

Eine Million Solaranlagen sind in Deutschland bereits installiert - Tendenz steigend

Mehr als 1000 Veranstaltungen in Deutschland weist die "Woche der Sonne" auf, die morgen, Samstag, beginnt. Die Nutzung der Solarenergie steht im Mittelpunkt. ANDREAS HARTHAN

Gerhard Kreutz ist Vorsitzender der EnergieInitiative Kirchberg. FOTO: RAG 

LANDKREIS So wichtig die intensivere Nutzung der Solarenergie aus ökologischen Gründen ist, gibt es doch auch viele gewichtige ökonomische Gründe, diese Energiequelle noch mehr anzuzapfen. In Deutschland sind bereits 55000 Menschen in der Solarbranche beschäftigt und mehr als eine Million Solaranlagen installiert. "Die Energiewende macht also auch wirtschaftlich Sinn", betont Gerhard Kreutz, Vorsitzender der Energie-Initiative Kirchberg.
 

Die erste "Woche der Sonne" wird vom Bundesverband Solarwirtschaft organisiert und soll künftig einmal jährlich stattfinden. Bundesumweltminister Sigmar Gabriel ist Schir
mherr. Während der Aktionswoche gibt es in den Städten und Gemeinden "Tage der offenen Tür", Infostände, Vorträge, Feste und Ausstellungen zur Nutzung der Sonnenenergie für Wärme- und Stromerzeugung.
 
Auch im Landkreis Schwäbisch Hall finden einige interessante Veranstaltungen statt (siehe Artikel unten), die von der Energie-Initiative Kirchberg in Zusammenarbeit mit dem Energiezentrum in Wolpertshausen und dem Internationalen Biogas- und Bioenergie-Zentrum in Weckelweiler (IBBK) organisiert werden.
 
Den Anfang macht eine Informationsveranstaltung am Samstag, 28. April, ab 20 Uhr im Landhotel in Kirchberg. Neben Informationen über die Entwicklung erneuerbarer Energien im Landkreis werden auch konkrete Projekte wie etwa die thermische Solaranlage der Crailsheimer Stadtwerke vorgestellt. Die kann dann auch am Mittwoch, 2. Mai, besichtigt werden.
 

 

Vorträge, Besichtigungen, Führungen - und zum Abschluss gehts auf den Energie-Lehrpfad
AH

· Klimaschutz steht inzwischen ganz oben auf der politischen Agenda - und damit auch die Frage, welche Energiequellen künftig genutzt werden. Der Bundesverband Solarwirtschaft setzt ganz auf die Sonne und lädt ein zu einer Aktions- und Informationswoche.
 
Bundesweit finden im Rahmen der "Woche der Sonne" mehr als 1000 Veranstaltungen statt, etliche davon im Landkreis Schwäbisch Hall. Den Auftakt bildet eine Informationsveranstaltung am Samstag, 28. April, ab 20 Uhr im Landhotel in Kirchberg/Jagst. Gerhard Kreutz von der Energie-Initiative Kirchberg stellt die "Woche der Sonne" kurz vor.
 
Dann folgen Referate: Sebastian Dürr vom Energiezentrum Wolpertshausen geht auf die Entwicklung der erneuerbaren Energien im Landkreis ein, Michaela Schopf von den Crailsheimer Stadtwerken stellt die solare Nahwärmeversorgung im Baugebiet "Hirtenwiesen" vor (ein Projekt, das bundesweit Beachtung findet), Johannes Eitdorf von der Crailsheimer Firma Voith Turbo berichtet über die Neuentwicklung hydrodynamischer Getriebe für große Windkraftanlagen, Bernd Haidt stellt die neue Würth-Solarfabrik in Schwäbisch Hall vor, Thomas Braun geht auf die Energie-Aktivitäten der Maschinenringe im Landkreis ein, Steffen Hofmann von den Haller Stadtwerken informiert über ein Pflanzenöl-Blockheizkraftwerk und Uwe Vögele berichtet über die geplante Holzpellets-Fabrik im Energiedorf Wolpertshausen.
 
Im Rahmen der "Woche der Sonne" können auch Anlagen besichtigt werden: am Sonntag, 29. April, von 14 bis 16 Uhr der Windpark Lindlein bei Schrozberg, ebenfalls am Sonntag von 13 bis 15 Uhr das Windrad bei Kleinallmerspann. Die thermische Solaranlage der Crailsheimer Stadtwerke kann am Mittwoch, 2. Mai, angeschaut werden (16 Uhr) und das Blockheizkraftwerk der Haller Stadtwerke am Donnerstag, 3. Mai (17 Uhr). Eine Führung über den Energie-Lehrpfad in Wolpertshausen gibt es am Sonntag, 6. Mai, um 16.30 Uhr.
 
INFO
 
Zu allen Veranstaltungen muss man sich anmelden - und zwar beim Biogas-Zentrum in Kirchberg, Telefon (07954) 926203. Weitere Infos zur "Woche der Sonne" gibt"s im Internet unter http://www.woche-der-sonne.de


Erscheinungsdatum, -zeit: Freitag 27.04.2007, 7:30 Uhr

 

 

HomeImpressum